Am Mittwoch, dem 9.9.2015, fand im PZ unserer Schule eine Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl der Stadt Goch statt. Die drei zur Wahl stehenden Kandidaten Bettina Trenckmann (SPD), Heinz van Baal (CDU) und Ulrich Knickrehm (BFG) diskutierten vor interessiert zuhörenden Oberstufenschülern, Lehrern und Bürgern.

Primär wurde die Diskussion angesetzt, um den Jugendlichen, die zum Großteil das erste Mal auf kommunaler Ebene wahlberechtigt sind, einen Eindruck in die Kommunalpolitik und eine Entscheidungsbasis für ihre individuelle Wahlentscheidung zu ermöglichen. Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler aus dem Sowi-Zusatzkurs hatte die Veranstaltung organisiert und inhaltlich vorbereitet.

Podiumsdiskussion 9.9.15 Podiumsdiskussion 9.9.15 Podiumsdiskussion 9.9.15

Die drei potentiellen Bürgermeister begannen eine informative Diskussion über Gochs Zukunft, die Schuldenbekämpfung sowie die Freizeitmöglichkeiten der Stadt. Auch zu den Themen Schule, lokaler Vereinssport und Flüchtlingspolitik nahmen sie Stellung. Die Schülermoderatoren Lena Schwärzl, Leo Schultze und Liam Megill (alle Q2) brachten auch Publikumsfragen geschickt ein, auf die schnell prägnante Antworten geliefert wurden. Die Kandidaten nannten ihren Vorstellungen entsprechende, umsetzbare Ziele und forderten dabei auch die Jugendlichen auf, sich in die Lokalpolitik einzubringen und ihre Wünsche klar zu formulieren.

Podiumsdiskussion 9.9.15 Podiumsdiskussion 9.9.15 Podiumsdiskussion 9.9.15

Abschließend ist zu sagen, dass die Oberstufenschüler einen tieferen Einblick in die Vorstellungen jedes Bürgermeisterkandidaten erhielten. Organisator, Teamleiter und Sozialwissenschaftslehrer Herr Schwiertz beendete die Podiumsdiskussion mit dem klaren Appell, dass, egal welcher Kandidat das eigene Herz erobert habe, man am Sonntag zur Wahl gehen solle!

>> Siehe auch Artikel in der RP

Text und Fotos mit freundlicher Unterstützung von Xandra Bachus, Luisa van Afferden und Jule Metzler (alle Q2)