Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

wir leben in belastenden Zeiten. Wir alle können unserem „normalen“ Alltag zur Zeit nicht mehr nachgehen. Viele können nicht normal arbeiten gehen oder zur Schule, können Großeltern, Freunde und Freundinnen… nicht wie gewohnt treffen. Es finden keine Feiern statt, kein Training, kein Spielplatzbesuch… Wir sind vielleicht auf engem Raum zusammen und manche Sorge kommt dazu.

Im Hintergrund besteht eine diffuse Bedrohung durch das Coronavirus. Sicher sind Maßnahmen der Kontaktbeschränkung sehr wichtig und trotzdem ist die Lage nicht immer einfach. Bestimmt habt Ihr Euch und Sie sich schon vieles einfallen lassen, um den gewohnten Alltag möglichst gut zu gestalten.

Manchmal kann es helfen, mit einer Person außerhalb der Familie über Dinge, die in dieser Situation belastend sind, zu sprechen. Dieses Angebot möchte ich Euch und Ihnen gerne machen.

Dienstags bin ich von 9:30-12 Uhr in der Schule. Montags, mittwochs und donnerstags bin ich von 11-12 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 01705096059 erreichbar. Freitags wäre ich nach Bedarf bzw. vorheriger Terminabsprache in der Schule. Bei einer Nachricht auf der Mailbox oder beim Sekretariat rufe ich zurück.

Gerne könnt Ihr mir oder Sie mir auch eine Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen lassen, diese wird schnellstmöglich beantwortet.

Die Fachstelle für Schulbezogene Jugendsozialarbeit bietet nun auf YouTube Angebote an.

Mit herzlichen Grüßen,

Sarah Segers

(Schulsozialarbeiterin)