Johannes Westphäling (Q2) hat als Schüler die Klausur zum Kurs Introductionary mathematics der Hochschule Rhein-Waal in Kleve bestanden. Damit erspart er sich zum Beispiel im ersten Semester seines Studiums eine komplette Vorlesungsreihe. Dies bedeutet gerade zum Studiumsbeginn eine große Erleichterung.

Auch wenn Johannes im nächsten Semester nicht in Kleve studieren sollte, darf er hoffen, dass sein Matheschein anerkannt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, macht sich die Tatsache, während der Schule bereits mit dem Studium begonnen zu haben, auf jeden Fall gut im Lebenslauf und bei der Bewerbung zu einem Stipendium.

Johannes' Begabung für die Mathematik und seine Bereitschaft, sich in seinem letzten Schuljahr, neben dem anstehenden Abitur, noch einer Herausforderung zu stellen, haben sich gelohnt. Die erforderlichen Rahmenbedingungen für diesen tollen Erfolg wurden durch die offizielle Kooperation der Hochschule Rhein Waal mit dem GoGy möglich gemacht.

Während die Hochschule unseren Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten bietet, als sogenannte Jungstudierende bereits vor dem Abitur von ihrem Angebot, wie der Öffnung von Vorlesungen und Laboren, zu profitieren, unterstützt und fördert auch das Gymnasium die Begabungen und Interessen der Oberstufenschülerinnen und Schüler. Dies geschieht zum Beispiel durch Exkursionen zur Hochschule, begleiteten Projektkursen, Befreiungen vom Unterricht für den Vorlesungsbesuch und, im Fall Mathematik, durch eine gezielte Mathematikförderung, die von Herrn Albers geleitet und von Herrn Professor Achim Kehrein unterstützt wird.

Dank dieser erfolgreichen Kooperation nehmen Schülerinnen und Schüler des Gymnasium in Goch nun bereits seit 2015 an den Prüfungen Teil, wobei für eine Mathematikvorlesung beachtliche 67% es auch tatsächlich geschafft haben, die Prüfung an der Hochschule noch vor ihrem Abitur zu bestehen.
Glückwunsch, Johannes!

Jungstudent Westphäling

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login