Traditionell am dritten Donnerstag im März fand auch in diesem Jahr der Wettbewerb um das Känguru der Mathematik statt. Nachdem in den letzten beiden Jahren nur eine Online-Variante möglich gewesen war, hatten sich nun rund 100 Schülerinnen und Schüler aus fast allen Jahrgangsstufen des GoGy für den Wettbewerb „vor Ort“ angemeldet. Da manche von ihnen wegen Quarantäne leider doch nicht in Präsenz daran teilnehmen konnten, gab es parallel zum Wettbewerb in der Schule die Möglichkeit, die Aufgaben per Schul.Cloud zu erhalten und von zu Hause aus mitzumachen. Nun sind die Ergebnisse da.

Über einen 1. Preis kann sich Emil Boekholt (5a) freuen.

2. Preise gibt es für Marten Freytag (6d), Lars Ibes (6d), Nico Verbeek (7c) und Jakob Blum (7c).

Einen 3. Preis hat Fritz Wülfing (Q2) erreicht.

Außerdem gibt es ein Känguru-T-Shirt für Elias Schagen (5c), weil er die meisten Känguru-Sprünge (richtige Antworten in Folge) am GoGy gemacht hat.

Herzlichen Glückwunsch! Die Preisträger*innen und alle anderen Teilnehmer*innen erhalten in den nächsten Tagen im Mathematikunterricht eine Urkunde, eine Broschüre mit allen Aufgaben und Lösungen und als „Preis für alle“ ein spannendes und herausforderndes Baumeisterspiel, das mit einem Gewinnspiel (Einsendeschluss: 31.8.22) verbunden ist.

Die Preise wird Herr Dr. Peters am letzten Schultag vor den Sommerferien überreichen, wenn sich nach zwei Jahren Pause wieder das ganze GoGy versammelt, um besondere Leistungen in diesem Schuljahr zu würdigen.

Und für diejenigen, die in diesem Jahr keinen Platz belegt haben, gilt wie immer: Der nächste Känguru-Wettbewerb kommt bestimmt - und zwar am Donnerstag, dem 16. März 2023.

Känguruplakat 2022