Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the things you did do. So throw off the bowlines, sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails! Explore! Dream! Discover! - Mark Twain

Positive Aspekte

  • Du kannst eintauchen in eine andere Sprache und merkst schon nach wenigen Wochen, wie toll es ist, Filme, Musik, Bücher und Zeitschriften in dieser Sprache zu verstehen.
  • Das Kennenlernen einer anderen Kultur, anderer Lebensweisen, Gewohnheiten und Bräuche erweitert deinen persönlichen Horizont.
  • Du lernst viele interessante Menschen kennen; es können lebenslange Freundschaften entstehen.
  • Viele Dinge, die in Deutschland vielleicht deine Eltern für dich übernehmen, "musst" du im Ausland selbst regeln; du wirst dadurch viel selbstständiger.
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse bringen dir mit Sicherheit Pluspukte im Lebenslauf, wenn du dich um einen Ausbildungsplatz bewirbst oder für ein Studium entscheidest.

Was du auch bedenken solltest

  • Natürlich dauert es eine Zeit, bis du dich eingewöhnt hast, und wahrscheinlich wirst du deine Familie und Freunde, deine gewohnte Umgebung zunächst vermissen, aber du wirst bestimmt nach kurzer Zeit auf nette Menschen treffen, die dich kennen lernen wollen.
  • Es könnte frustrierend sein, wenn du nicht gleich alles in der Fremdsprache verstehst, dafür ist es dann umso schöner, wenn du merkst, wie schnell du Fortschritte machst.
  • Vielleicht werden dir Menschen mit Vorurteilen über Deutschland begegnen, denen du zeigen kannst, dass du weltoffen, tolerant und freundlich bist.

Dauer eines Aufenthalts

  • Ein ganzes Jahr
  • Ein halbes Jahr
  • Theoretisch ist auch ein kürzerer Aufenthalt möglich.

Zeitpunkt des Aufenthalts

  • In der Regel nach Klasse 9 (in der Einführungsphase), Ausnahmen sind am besten in einem persönlichen Gespräch zu besprechen.

So könnte man vorgehen:

Am Ende von Klasse 8

  • Informationen sammeln: Prospekte (liegen im Selbstlernzentrum zum Mitnehmen aus), Internetrecherche, Schüler ansprechen, die bereits im Ausland waren
  • Beratungsgespräch mit Frau Wahl führen

Am Ende des 1. Halbjahres von Klasse 9

  • Antrag auf Beurlaubung beim Schulleiter stellen

 

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt?

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz legt fest, dass Schüler, die sich in der Erstausbildung befinden und nicht mehr zu Hause wohnen, finanziell unterstützt werden; und da du für die Dauer des Auslandsaufenthaltes deine Schulausbildung im Ausland weiterführst, kannst du für diesen Zeitraum Auslands-BAföG beantragen. Nähere Informationen findest du hier: www.auslandsbafoeg.de

 

Berichte von Auslandsaufenthalten

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login