Wiederholt wurde die Redaktion unserer Schülerzeitung zur Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs der rheinischen Sparkassen nach Düsseldorf (Hauptkategorie „Beste Schülerzeitung der Klassen 5-13“) eingeladen. Mit einem Ergebnis, das sich sehen lassen kann!

Schülerzeitungswettbewerb 2015 Redaktion

Der Rheinische Sparkassen- und Giroverband veranstaltete in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der NRZ den 34. Wettbewerb der Schülerzeitungen. Es ist der wichtigste Wettbewerb in NRW und einer der größten im gesamten Bundesgebiet. Zu Beginn des Jahres bewarb sich unsere Redaktion mit der letzten Ausgabe zum Thema „Traumwelten“. In den Sommerferien erhielten wir schließlich einen überraschenden Anruf, in dem es hieß, dass wir als eine von sechs Schülerzeitungen im Hauptwettbewerb zur Preisverleihung in Düsseldorf eingeladen seien. Also machten wir uns am Donnerstag, den 27.08.2015, auf dem Weg zum Hauptsitz der Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes.

Ein kleiner Bus wartete pünktlich um 12:30 Uhr vor der Schule auf uns und wir fuhren zusammen mit der Redaktion der Karl Kisters Realschule los. In Düsseldorf angekommen gab es erst einmal etwas zu essen. Doch wir mussten uns beeilen, denn die Preisverleihung stand kurz bevor. Nach einer Viertelstunde ging es auch schon los. Moderiert wurde die Veranstaltung von einer Redakteurin der NRZ. Auch der stellvertretende Chefredakteur der NRZ, der Leiter des Sparkassenverbandes und Schulministerin Sylvia Löhrmann waren anwesend und fungierten als Preispaten der jeweiligen Kategorien (Förderschule, Grundschule, weiterführende Schulen der Klassen 5-13).

Schülerzeitungswettbewerb 2015 Urkunde

Die Verleihung startete mit dem Facebook-Publikumspreis für das schönste Titelblatt bzw. Cover. Danach wurden die Gewinner der Grundschulen gekürt und noch Sonderpreise für Online-Zeitungen in dieser Kategorie verliehen. Hier war Frau Löhrmann als Patin zuständig. Anschließend wurden die besten Redaktionen bzw. Zeitungen in der Kategorie Förderschule geehrt und schlussendlich führte man zur Hauptkategorie. Gespannt saßen wir auf unseren Stühlen und hofften auf eine gute Platzierung innerhalb der „Top 6“. Allein, dass wir zu einer der besten Schülerzeitungen in ganz NRW gehören, war schon überwältigend. Doch als wir nun schon einmal in Düsseldorf waren, wollten wir natürlich die bestmögliche Platzierung erreichen. Mit jeder Redaktion, die aufgerufen wurde, wurde auch unsere Anspannung größer, da wir folglich immer einen Platz weiter nach oben rückten. Nach ein paar Minuten ging es allmählich auf die Podiumsplätze zu und unsere Anspannung erreichte ihren Höhepunkt. Und siehe da: All unser Hoffen hatte sich gelohnt! Wir erreichten einen phänomenalen dritten Platz, der dotiert ist mit einem Preisgeld von 1000 Euro. Zur Begründung dieses Platzes führte die Jury u.a. an: „Das Darstellungsniveau dieser Zeitung zu Themen wie Politik und Gesellschaft bewegt sich auf einem äußerst hohen Niveau. In ausführlichen Beiträgen wird der Leser sehr gut informiert und relevante Themen (z.B. Ultras im Fußball) mit differenzierten eigenen Beurteilungen versehen." Abgerundet wurde der „Podiumstag“ mit einem großen Süßigkeitenbankett in der Sparkasse und einer leider viel zu langen Heimfahrt durch den Berufsverkehr.

Niels Jansen und Jannis Linsen

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login