Oberstes Ziel des Methodentrainings ist es, Schülerinnen und Schüler zum autonomen Lernen und selbstständigen Arbeiten zu befähigen und ihnen so die Chance zu geben, sich zu mündigen Subjekten ihrer Schullaufbahn und des späteren beruflichen Lebens zu entwickeln. Nach dem Methoden-Kompaktkurs zu Beginn der Erprobungsstufe auf dem Wolfsberg, werden natürlich spezifischere Arbeitsmethoden in der Unter- und Mittelstufe in verschiedenen Fächern in Anbindung an jeweilige fachliche Inhalte eingeführt, trainiert und differenziert, sodass die Schülerinnen und Schüler zentrale Methoden wie Arbeit im Team, Präsentation von Arbeitsergebnissen oder Umgang mit sachbezogenen/wissenschaftlichen Texten fächerübergreifend kennenlernen und im Sinne eines "Spiralcurriculums" in verschiedenen Fächern erarbeiten und vertiefen. 

In der 9. Jahrgangsstufe werden die gelernten methodischen Kompetenzen, besonders im Hinblick auf ein mehr selbständiges Arbeiten in der Oberstufe, in einem zweiten Kompaktkurs "Lernen lernen" nochmals aufgerufen und vertieft. Dabei kristallisierten sich in den vergangen Jahren folgende Module heraus: 

  • Allgemeine Arbeitsorganisation
  • Referate anfertigen und präsentieren
  • Wichtige Aspekte der Lernpsychologie

Das eintägige Projekt wird klassenübergreifend (in der Regel 6 zufällig gemischte Gruppen) durch die jeweiligen Klassenleiter durchgeführt, unterstützt durch mit dem Thema besonders vertraute Kollegen.  

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login