Unter dem Motto „Wer greift nach den Sternen?“ fand in diesem Jahr wie immer am dritten Donnerstag im März der internationale Wettbewerb um das „Känguru der Mathematik“ statt. Auch unsere Schule beteiligte sich mit rund 180 Schüler/innen von der 5. bis zur 12. Klasse. Nun sind die Ergebnisse da.

Über einen 1. Preis kann sich Fritz Wülfing (7a) freuen.

2. Preise gibt es für Pia Riße (5b), Lina Hetzel (6b), Jonathan Elstner (7c), Keno Hebing (9c) und Lionel Rohde (EF).

Und 3. Preise haben Marius Karls (6c), Jan Verhalen (6b), Simon Janßen (6a), Klara Beaupoil (7c), Eileen Broekmanns (7d), Felix Wetzold (7a), Simon Hendricks (7c), Alma Runde (7a), Claas Boumans (8b) und Fabian Blesting (9c) erreicht. Jan bekommt außerdem ein Känguru-T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung am GoGy (alle Angaben ohne Gewähr).

Jede/r Teilnehmer/in erhält in den nächsten Tagen im Mathematikunterricht ein Heft mit den richtigen Lösungen, eine Urkunde und als „Preis für alle“ den Känguru-Drehwurm, mit dem sich ganz unterschiedliche Figuren zurechtdrehen lassen. Den Platzierten werden wir die Preise traditionell am letzten Tag vor den Sommerferien vor allen Schüler/innen unserer Schule überreichen.

Die Känguru-Fans am Gymnasium Goch gehören zu den weit mehr als 900.000 Teilnehmer/innen aus etwa 10.950 Schulen in Deutschland, insgesamt verzeichnet der Wettbewerb weltweit über 6 Millionen Anmeldungen aus fast 60 Ländern.

Känguru Plakat 2017

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login