Seit 25 Jahren findet immer am dritten Donnerstag im März der internationale Wettbewerb um das „Känguru der Mathematik“ statt. Auch unsere Schule beteiligte sich mit über 180 Schüler/innen von der 5. bis zur 12. Klasse. Nun sind die Ergebnisse eingetroffen.

Über 1. Preise können sich Pia Riße (7b) und Fritz Wülfing (9a) freuen. Fritz bekommt außerdem ein Känguru-T-Shirt, weil er die meisten Känguru-Sprünge (richtige Antworten in Folge) am GoGy gemacht hat.

2. Preise gibt es für Jette Bömler (9a) und Julian Wynhoff (EF).

3. Preise haben Fin Liffers (5a), Leonard Stenzel (5c), Maximilian Krieger (6c), Marius Karls (8c), Darian Klippel (8c), Jonathan Elstner (9c), Joel Janßen (9c), Janus Kösters (9d) und Tom Auer (EF) erreicht (alle Angaben ohne Gewähr).

Jede/r Teilnehmer/in erhält in den nächsten Tagen im Mathematikunterricht ein Heft mit den richtigen Lösungen, eine Urkunde und als „Preis für alle“ einen Qwürfel. Für den Qwürfel befindet sich in der Mitte des Aufgabenheftes eine Anleitung, die auch hier heruntergeladen werden kann. Unter dem Link findet man übrigens auch eine Bauanleitung, mit der sich der Qwürfel ggf. reparieren lässt ...

Allen Gewinner/innen: Herzlichen Glückwunsch! Den Platzierten werden wir die Preise traditionell am letzten Tag vor den Sommerferien vor allen Schüler/innen unserer Schule überreichen.

Und für diejenigen, die in diesem Jahr keinen Platz belegt haben, gilt wie immer: Der nächste Känguru-Wettbewerb kommt bestimmt - und zwar am Donnerstag, dem 19. März 2020.

Känguruplakat 2019