Kaffee und Kuchen und Kunst und Kultur

Am Sonntag, dem 10. Juni 2018, um 15 Uhr war es mal wieder so weit… Der KuMuLi-Nachmittag stieg im Pädagogischen Zentrum und in der Cafeteria. Wieder einmal zeigte die Jahrgangsstufe Q1 in Auswahl sehens- und hörenswerte Ergebnisse aus den künstlerisch–musischen Fächern eines Schuljahres.

Der KU(nst)-MU(sik)LI(teratur)-Nachmittag ist bereits eine Tradition an unserer Schule, an dem die entstandenen Ergebnisse für Eltern, Freunde und alle Interessierten in einer lockeren Abfolge von den Schülerinnen und Schülern präsentiert werden. Inhaltlich war der Schwerpunkt in diesem Jahr für alle Kurse und Fächer das gemeinsame Thema „Phantasien und Wirklichkeiten“, das sehr variantenreich umgesetzt wurde.

Da gab es Kunstwerke aus den verschiedensten Bereichen in Anlehnung an unterschiedliche Künstler, die effektvoll präsentiert waren (Kunstkurse von Frau Jacobs), Texte, die in Kombinationen und Zusammenstellungen vorgestellt wurden, welche aus unterschiedlichen Schreibanlässen entstanden waren und in Bühnenpräsentationen publikumsnah und – wirksam vorgetragen wurden (Literaturkurs von Frau Ruhs) und Musikstücke, die in Coverversionen, aber auch in eigenen Arrangements die Besucher angenehm unterhielten (Musikkurse von Herrn Janßen).

So erfuhr das Publikum z. B. mit einem Augenzwinkern, nach welchen wichtigen „Paragraphen“ der eigene Rasen zu mähen sei und dass Musik nicht immer unbedingt etwas mit Geräusch zu tun haben muss… Informationen zu den einzelnen Kursen und ihren Konzepten waren auf Stellwänden für die Gäste aufbereitet und ausgehängt.

KuMuLi-Plakat 2018 KuMuLi 2018 - Kunst

Neu war an diesem Nachmittag der Beginn in der Cafeteria mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, um dann so gestärkt im weiteren Verlauf im Pädagogischen Zentrum das Bühnenprogramm zu besuchen. Der Verkauf von selbstgestalteten Kunstwerken für kleines Geld und das Angebot von Süßigkeiten wurden gern angenommen und rundeten den bunten und unterhaltsamen Nachmittag gekonnt ab.

Am Ende gab’s wie alle Jahre Rosen für alle Aktiven, eine gut gefüllte Spendenbox und natürlich viel Lob und Dank, der auch an die vielen Helfer im Hintergrund gerne weitergegeben wurde! Besonderer Dank geht an unseren Förderverein, der auch in diesem Jahr diese KUMULI-Veranstaltung mit einer Spende unterstützt hat.

Programm

Programm

Kaffee und Kuchen in der Cafeteria mit Unterhaltungsprogramm:
- All of me
- Warten
- Hunger ohne Ende
- Stand by me
- Rechtsgrundlage zum Rasenmähen

Die Musikkurse (Herr Janßen) und der Literaturkurs (Frau Ruhs) präsentieren auf der Bühne:
- Träumen in der Wirklichkeit
- Phantasie und Wirklichkeit
- Die Welt in meinem Kopf
- Jung und Alt
- 4.33
- Morgen scheint die Sonne hell,
- Dreams and Nightmares
- Wer kann es am besten?
- Dreams and falling into Reality
- Was macht uns aus?
- Wassergold
- This is me

Die Kunstkurse (Frau Jacobs) präsentieren im Schulgebäude:

Zeichnungen und Collagen in Anlehnung an Picasso:
- das eigene Selbstporträt als Zerrbild
- von der Wahrnehmung zur abstrakten Darstellung

Bilder in der Anlehnung an Max Ernst:
- Wirklichkeit und Phantasie–Klecksbilder
- Seelenlandschaften

Konstruktionen von Erinnerungen in Anlehnung an Louise Bourgeois:
- Installationen, Objekte, Bilder

Kunst (Bildergalerie)

Musik (Video)

Literatur

Schreibwerkstatt „Phantasien und Wirklichkeiten“

Das Schreiben war für uns ein Prozess, der mit den ersten sehr unterschiedlichen Eindrücken begann und sich von den allerersten Notizen bis zur Ausgestaltung und auch teilweise Präsentation zog.

Begleitet wurde dieser Prozess von kritischen Auseinandersetzungen, die im ganzen Kurs oder auch in kleinen geschlossenen Lesezirkeln geführt wurden, immer wieder gefolgt von Überarbeitungen der entsprechenden Textpassagen. Die leitenden Kriterien stellten sich zusammen aus: Verhältnis vom Text zum Thema, Deutlichkeit der stilistischen Mittel, Stimmung und Atmosphäre etc…

Überlegungen, Überarbeitungen und Üben zur Präsentation einzelner, ausgewählter von uns produzierter Texte - auch in Kombinationen - für den KUMULI-Nachmittag
folgten. Bei der Auswahl unserer Texte für den heutigen Nachmittag ließen wir uns vom allgemeinen Thema „Phantasien und Wirklichkeiten“, aber auch vom „roten Faden“ in uns selbst leiten… Gute Unterhaltung!

Teilnehmer-/innen:
Doreen Fischer, Mika Foreman, Max Hendricks, Joel Horz, Sophia Jürgens, Seona Kim, Philipp Küppers, Franka Maas, Billie Maus, Janin Poppe, Donjeta Rexhepi, Felix Siebers, Hannah Westheider

Textarten

„Bestellter Text“

Von einem Teilnehmer, einer Teilnehmerin wurde ein Text in einem bestimmten Genre und Überschrift bestellt, der von einem anderen Teilnehmer, einer anderen Teilnehmerin des Kurses dann geschrieben werden sollte. Interessant war dann der Vergleich der Erwartung des Bestellers, der Bestellerin und dem tatsächlich geschriebenen Text. 

„Dufttext“ (Riechtext)

Inspiriert von drei sehr unterschiedlichen und anonymen Düften, wurde ein neuer Text kreiert.

„Blick aus dem Fenster“ (Sehtext)

Mit einem Blick durchs Fenster ließen sich die Kursteilnehmer/-innen von der leicht verschneiten Sicht auf die Landschaft vor dem Fenster zum Erschaffen neuer Texte inspirieren.

„Lawinentext“

Hier wurden aus ganz normalen, wenn nicht schon fast langweiligen Beschreibungen und Begegnungen aus dem Alltag, völlig absurde und am Ende sogar eskalierende Situationen geschaffen.

„Automatisches Schreiben“ (Hörtext)

Für diesen Schreibanlass wurde für eine etwas längere Zeit Musik laufen gelassen. Zeitgleich wurde von den Teilnehmern, Teilnehmerinnen verlangt, einen Text ohne jegliche Unterbrechung zu schreiben. Die Gedankengänge und das Tempo des Schreibens wurden von der Musik geleitet. Aus dem so gewonnenen „Material“ wurden nun neue Texte gestaltet.

„Stilisierung“

Für diesen Schreibanlass wurden gewöhnliche Vorgänge beschrieben, wie z.B. Kaffee kochen, Rasen mähen oder aufwachen. Die neutralen Texte wurden in unterschiedliche Stilrichtungen danach zu komplett neuen Texten umgeschrieben, sodass sie durchaus verfremdet wirkten…

„Elfchen“

Ein Gedicht bestehend aus elf Wörtern, in einer festgelegten Reihenfolge mit beliebigen , wechselnden Vorgaben je nach Thema und Situation wurde von uns zu den verschiedenen Anlässen geschrieben und auch mit anderen Texten häufig zusammen gestaltet.

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Login

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Login