Die Stundentafel der Schule gibt an, in welchem Schuljahr welches Fach in welchem Umfang (Anzahl Schulstunden) unterrichtet wird: so wird z.B. in den Regelklassen in 5 und 6 je 4 Unterrichtsstunden pro Woche Englisch erteilt, in den bilingualen Klassen aber 5-6 Unterrichtsstunden pro Woche. >> Stundenzeiten

Weiterhin finden sich hier Informationen zu den individualisierten Stunden (nach APO SI von 2015), den Ergänzungsstunden, zur Freiarbeit als Möglichkeit vertiefender individueller Förderung, zur Sprachenfolge und zum bilingualen Bildungsgang

Vertiefende individuelle Förderung durch individualisierte Stunden

Seit dem Schuljahr 2015/16 werden einige Stunden der Stundentafel individualisiert: d.h. es nehmen nicht gleichzeitig alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse an diesen Stunden teil, sondern nur ein Teil der Klasse:

  • in der Jahrgangsstufe 5 ist dies eine Freiarbeitsstunde (bilinguale Klasse) bzw. eine Deutsch-Förderstunde (Regelklassen)
  • in der Jahrgangsstufe 6 ist dies eine Englischstunde (bilinguale Klasse) bzw. eine Mathematikstunde (Regelklassen)

Tabellarischer Überblick der Stundentafeln in der Erprobungsstufe ab Schuljahr 2015/16

 Fach / Lehrpläne

Regelklassen

 

Bilinguale Klassen

 

5

6

5

6

Summe

31

32

 

32

32

Deutsch

4

4

 

4

4

 

 

 

 

 

 

Geschichte

 

2

 

 

2

Erdkunde

2

 

 

2

 

Politik

 

2

 

 

2

 

 

 

 

 

 

Mathematik

5

5

 

4

4

 

 

 

 

 

 

Biologie

2

2

 

2

2

Chemie

 

 

 

 

 

Physik

2

 

 

2

 

 

 

 

 

 

 

Englisch

4

4

 

6

5

Französisch / Latein

 

4

 

 

4

 

 

 

 

 

 

Kunst

2

2

 

2

2

Musik

2

2

 

2

2

 

 

 

 

 

 

Religion / PPL

2

2

 

2

2

 

 

 

 

 

 

Sport

4

2

 

4

2

PPL = Praktische Philosophie. >> Mehr Informationen zu den Fächern

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 legen wir besonderen Wert auf Bewegung (4 Stunden Sport) und auf die musischen Fächer (Musik und Kunst mit insgesamt 4 Wochenstunden).

Ergänzungsstunden

Die Ergänzungsstunden werden in der Erprobungsstufe durch mehr Englisch im bilingualen Bildungsgang (6 bzw. 5 statt 4 Stunden) sowie mehr Mathematik in den anderen Klassen (5 statt 4 Stunden Mathematik) sowie die Freiarbeit (2 Stunden in 5, 1 Stunde in 6) verwendet.

Bilingualer Bildungsgang bis 2015/16

Ab dem Schuljahr 2007/2008 wurde am Gymnasium Goch ein bilingualer Bildungsgang eingerichtet: Zur Förderung der sprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fach Englisch und zur Vertiefung der Kenntnisse in der für die internationale Verständigung so wichtigen englischen Sprache und Kultur des Landes hat das Gocher Gymnasium einen bilingualen Bildungsgang mit den gesellschafts­wissenschaftlichen Fächern Erdkunde, Geschichte und Politik in englischer Sprache eingeführt. In diesem bilingualen Bildungsgang werden die Schülerinnen und Schüler zunächst verstärkt in Englisch unterrichtet (6 bzw. 5 statt 4 Stunden in den Klassen 5 und 6), ab Klasse 7 erfolgt dann auch der Sachfachunterricht in englischer Sprache (7: EK in 3 Wochenstunden; 8: EK in 2 WStd. und PK in 3 WStd.; 9: EK, PK und GE je 2 WStd.).

>> mehr Informationen zum bilingualen Bildungsgang

Neue Stundentafel ab dem Schuljahr 2016/17 - Änderung des bilingualen Bildungsganges

Nach einer mehrjährigen Erprobungsphase und zahlreichen Rückmeldungen von Eltern, Schülern und Lehrern ist das Konzept des bilingualen Unterrichts in einigen Punkten überarbeitet und angepasst worden. Mit Beginn des Schuljahres 2016 / 17 werden deshalb folgende Änderungen umgesetzt, die für alle ab diesem Schuljahr aufgenommenen neuen 5er-Schüler gelten:

  • in der Jahrgangsstufe 5 und 6 wird keine Differenzierung in „bilinguale Klasse“ und „Regelklasse“ mehr vorgenommen. Die bisher bei der Anmeldung für Klasse 5 fällige Entscheidung für einen der beiden Zweige entfällt.  Alle Schüler haben in Klasse 5 und 6 die gleiche Stundentafel und lernen im Klassenverband.
  • in der Jahrgangsstufe 5 und 6 erhalten alle Schüler verstärkt Englischunterricht (jeweils 5 statt 4 Stunden) sowie Mathematikunterricht (in Klasse 5 eine Stunde mehr). Bei Bedarf wird anstatt einer Freiarbeitsstunde Förderunterricht in Deutsch erteilt.
  • die Entscheidung für oder gegen den bilingualen Zweig wird erst Ende Klasse 6 getroffen, in Absprache mit den Eltern, Schülern und unterrichtenden Lehrern und unter Berücksichtigung des aktuellen Notenbildes. Durch die Verlagerung der Entscheidung vom Zeitpunkt der Anmeldung an unserer Schule hin zum Ende der Klasse 6 ist eine verlässlichere Prognose hinsichtlich der Eignung aller Schüler für die unterschiedlichen Bildungszweige der Schule möglich.
  • mit Beginn der Klasse 7 werden die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer Erdkunde, Politik und Geschichte wie bisher unterrichtet. Jedoch wird ab dem Schuljahr 2016 / 17 ein zusätzliches Kurssystem eingeführt, wie es auch schon bei der Realisation der zweiten Fremdsprache (ab Kl. 6) und des Wahlpflichtbereichs II (ab Kl. 8) angewandt wird. Das heißt:
    • in Klasse 7 jeweils Erdkundekurse bilingual (3-stündig) und auf Deutsch (2-stündig plus 1 Stunde Physik),
    • in Klasse 8 jeweils Politikkurse bilingual (3-stündig) und auf Deutsch (2-stündig plus 1 Stunde MINT),
    • in Klasse 9 jeweils Geschichtskurse bilingual (2-stündig) und auf Deutsch (2-stündig)

Tabellarischer Überblick der Stundentafeln in der Erprobungsstufe ab Schuljahr 2016/17

 Fach / Lehrpläne

alle Klassen

 

5

6

Freiarbeit      2      1
individualisierte Stunden 1 FA / D-Fö  1 FA

Summe

32

31,5

Deutsch

4

4

     

Geschichte

 

2

Erdkunde

2

 

Politik

 

2

     

Mathematik

5

4

     

Biologie

2

2

Chemie

   

Physik

2

 
     

Englisch

5

5

Französisch / Latein

 

4

     

Kunst

2

2

Musik

2

2

     

Religion / PPL

2

2

     

Sport

4

2

PPL = Praktische Philosophie. >> Mehr Informationen zu den Fächern

In der 5 wird eine Freiarbeitsstunde individualisiert - d.h. die Schüler haben entweder Freiarbeit oder Deutsch Förderunterricht. Die individualiserte Freiarbeitsstunde in der 6 (und 7) wird in der Weise umgesetzt, dass immer die halbe Klasse teilnimmt. Beim vierzehntägigen Rhythmus bedeutet dass für die Schüler, dass sie einmal im Monat keinen Nachittagsunterricht haben.

Freiarbeit

Seit dem Schuljahr 2009/10 praktizieren wir die individuelle Förderung in der Erprobungsstufe zusätzlich durch Freiarbeit >> mehr zur Freiarbeit

  • in Klasse 5 wöchentlich je 2 Unterrichtsstunden Mittwoch nachmittags - davon eine Stunde individualisiert (s.o.); 
  • in den Klassen 6 und 7  vierzehntägig je 2 Unterrichtsstunden Mittwoch nachmittags - jeweils für die Hälfte der Klasse, nach einem individualisierten Plan, so dass alle vier Wochen jeder Schüler keinen Nachmittagsunterricht hat.

Fremdsprachenfolge

Ab der Klasse 5 wird Englisch als erste Fremdsprache unterrichtet. In der Klasse 6 kommt dann die zweite Fremdsprache - Latein oder Französisch - dazu. Später kann dann in der Mittelstufe Französisch als dritte Fremdsprache dazugelernt werden oder in der Oberstufe Niederländisch. Seit 2013 kann in der Oberstufe auch Französisch oder Latein neu gelernt werden. Die Fremdsprachen können mit verschiedenen Sprachzertifikaten abgeschlossen werden.

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2017 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login