Am 14. Januar 2015 durften wir vier Schauspieler des englischsprachigen White Horse Theatres an unserer Schule willkommen heißen. Die aus England stammende Gruppe, bestehend aus zwei männlichen Darstellern und zwei weiblichen Darstellerinnen, führte im Laufe des Vormittages drei unterschiedliche Theaterstücke in der Turnhalle auf.

My Cousin Charles

Zunächst durften sich die Klassen 5 und 6 an dem Stück My Cousin Charles erfreuen. Obwohl die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe noch nicht lange Englisch lernen, konnten sie das Stück gut verfolgen, nicht zuletzt deswegen, weil die Schauspieler sehr langsam und deutlich redeten und ihre Rollen durch ausdrucksstarke Mimik und Gestik unterstützten. So gab es viele herzhafte Lacher, als Dotty und ihr Cousin Charles, die sich nicht ausstehen können, ihren Nachmittag zusammen verbringen müssen und dabei so einiges schief geht.

A Slap in the Face

Nach einer kurzen Pause, in welcher die Darsteller das Bühnenbild umbauten und ihre Kostüme wechselten, sammelten sich die Klassen 7 bis 9 in der Turnhalle. Sie sahen sich das Stück A Slap in the Face an, welches von einem Schuljungen handelt, der sich verliebt und sich so nicht mehr auf die Schule konzentrieren kann. Stattdessen lebt er in einer Fantasiewelt, in welcher er seinen Schwarm heldenhaft erobert. Die Interaktion mit dem Publikum wurde dabei von den Schülern als besonders positiv aufgenommen.

Teechers

Anschließend fand die Theateraufführung mit dem Namen Teechers statt. Teechers ist John Godbers lustige Darstellung des britischen Schullebens der 80-ziger Jahre, von rebellischen Schülern bis zu desillusionierten Lehrern. Nachdem sich alle Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler in der 5. und 6. Stunde zusammengefunden hatten, begann das Stück:
Hierbei nahmen die Akteure mehrere Rollen nahezu gleichzeitig ein. Hauptsächlich handelt das Theaterstück von der einen Gruppe unmotivierter Schülerinnen und Schüler, die von ihrem neuen Schauspiellehrer Mr. Nixon zu einem Theaterstück angeregt werden und im Laufe des Stücks ihre Schulrealität auf der Bühne darstellen, vom schlimmsten Schläger der Schule bis zum leichtesten Mädchen.
Durch die vielfältigen Rollen der einzelnen Akteure wirkte das Theaterstück sehr spannend und abwechslungsreich, was durch den Applaus am Ende des Stückes verdeutlicht wurde. Außerdem strahlten die Schauspieler eine Sympathie aus, die sich bei der Frage-Runde am Ende des Stückes noch einmal entfalten konnte.

White Horse Theatre 2015 White Horse Theatre 2015 White Horse Theatre 2015 White Horse Theatre 2015     

Alles in allem sorgte die Theateraufführung für große Begeisterung allerseits. Besonders die großartige Leistung und Wandelbarkeit der Darsteller war beeindruckend.

Lennart Elbers, Q2

 

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login

© 2018 Städtisches Gymnasium Goch
Kontakt | Impressum | Login